Füllungen

Es gibt verschiedene Marterialien, mit denen Zähne gefüllt werden können :

Composite

Composite  ist ein zahnfarbenes Material, das aus verschiedenen Stoffen zusammengesetzt ist.

Hauptbestandteile sind :

  1.Kunststoff ( Acrylate ) weniger als 20%

  2. Füllstoffe ( Keramik, Zirconia, Glas und andere ) mehr als 80%

Die Füllstoffe werden fein gemahlen, silanisiert und in einem aufwändigen Verfahren blasenfrei mit dem Kunststoffanteil verbunden.

 

Composite - Füllungen sind sehr gut in mechanischer und chemischer Hinsicht, halten hohe Kaudrücke aus, sind also sehr haltbar und mundverträglich.

Sie haben das quecksilberhaltige Amalgam mittlerweile völlig verdrängt, sind aber deutlich teurer und deutlich aufwändiger zu verarbeiten.

Composite - Füllungen können mit vorgefertigten Keramik-Normteilen verstärkt werden ( Inserts )
Die Füllungen werden dadurch noch kaustabiler und haltbarer.

Keramik

Keramik-Füllungen werden im CEREC-Verfahren sehr aufwändig hergestellt.
Der vorbereitete Zahn wird gescannt, am Bildschirm wird die Füllung konstruiert und dann von einer computergesteuerten Fräsmaschine aus einem zahnfarbenen Keramikblock ausgeschliffen.
Diese Füllungen sind extrem passgenau, sie haben die Härte eines natürlichen Zahnes, sind zahnfarben und werden in den Zahn einzementiert.

CEREC-Keramik-Füllungen erfüllen höchste ästhetische Ansprüche und sind sehr langlebig.
Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag. Zusatzversicherungen beteiligen sich ( je nach Vertrag ) an den Kosten.

Gold

Gold-Guss-Füllungen werden nach der Präparation des Zahnes und nach einem Abdruck im Dental-Labor hergestellt.Die Füllungen sind sehr haltbar, der Zahn muss aber relativ stark beschliffen werden.

Aus ästhetischen Gesichtsgründen werden Gold-Guss-Füllungen nur noch selten eingesetzt. Die zahnfarbenen Cerec-Füllungen haben Gold-Füllungen weitgehend ersetzt. Wenn Sie Ihre Zähne mit Gold-Füllungen versorgen wollen, erstellen wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag. 

Glasionomere

Glasionomer-Füllungen sind sehr zahnfreundlich, da sie permanent Fluor an den Zahn abgeben und ihn damit  von innen härten. Leider sind sie sehr weich und damit dem Kaudruck auf Dauer nicht gewachsen.Sie eignen sich deshalb nur für eine Aufbaufüllung im Rahmen einer Überbrückungs-Versorgung, bis anschließend der Zahn mit einer Krone oder einem Inlay ( Keramik, Gold ) versorgt wird.

Amalgam

Amalgam ist ein Werkstoff, der Quecksilber enthält. Quecksilber verdampft bei normaler Raumtemperatur, wird durch die Lunge aufgenommen und ist hoch toxisch.

Zum Schutz Ihrer Gesundheit bieten wir Amalgam nicht mehr an.

Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Füllungstherapien haben, wenden Sie sich bitte an eine Zahnmedizinische Fachangestellte oder an Ihren Behandler